Hormonyoga in Konstanz

Hormonyoga mitten in der Innenstadt von Konstanz am Bodensee.

Hormonyoga ist eine natürliche Methode zur Harmonisierung des Hormonhaushalts und kann helfen, Symptome wie Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen, Libidoverlust, Erschöpfung, Stress usw. zu lindern.

Hormonyoga für Frauen

Hormonyoga ist tatsächlich für fast alle Frauen etwas, vor allem aber

🌷für Frauen, die Probleme mit der Menstruation haben (u.a. PMS, komplettes Ausbleiben)
🌷für Frauen, die einen unerfüllten Kinderwunsch haben
🌷für Frauen ab etwa 35 Jahren, die sich auf die Wechseljahre hinbewegen oder sich bereits in der Peri-/Post-/-Menopause befinden.

Hormonyoga ist eine natürliche und sehr effektive Methode zur Harmonisierung des Hormonhaushaltes.

Unsere Stimmung, unser Wohlbefinden und unsere gesundheitliche Konstitution werden durch den Hormonhaushalt beeinflusst. Das trifft bei Frauen vor allem in den Wechseljahren, bei hormonellem Ungleichgewicht und nach jahrelangem Verhüten mit der “Pille” zu. Dann lohnt sich der Versuch, die hormonelle Balance mit Hormonyoga wieder herzustellen. Zumal das Thema Hormonersatztherapie nach wie vor kritisch diskutiert wird.

In dem Hormonyoga Kurs in Konstanz lernst du Schritt für Schritt eine speziell auf die Bedürfnisse der Frau abgestimmte und bereits gut erprobte Yoga-Übungsreihe, die von der brasilianischen Psychologin und Yoga-Meisterin Dinah Rodrigues (Jg. 1927) entwickelt wurde. Die Übungsreihe kannst du nach Ende des Kurse selbstständig zu Hause üben (Dauer: ca 20 Minuten). Hormonyoga wurde von diversen Yogastilen beeinflusst und hat gewisse Ähnlichkeit mit Kundalini Yoga. Auf jeden Fall ist es sehr energetisch und teilweise auch dynamisch und arbeitet mit Atemübungen und anschließender Energielenkung zu den wichtigen Drüsen (Schilddrüse, Eierstöcke, Hypophyse, Nebennieren) in bestimmmten Asanas (Yogahaltungen) und hat dabei weniger eine sportliche Ausrichtung. Das Ganze wird mit sogenannten Anti-Stress- und Entspannungs-Übungen ergänzt.

Hormonyoga ist empfehlenswert für

  • alle Frauen ab ca. 35 mit und ohne Symptomen
  • Frauen, die sich keiner Hormontherapie unterziehen wollen oder die Hormontherapie absetzen möchten
  • Frauen in der (Prä-/ Peri-/ Post-) Menopause, da die Hormonyoga-Übungen sehr positiv die typischen Wechseljahresbeschwerden beeinflussen (wie z. B. Hitzewallungen, Schlafstörungen, Haarausfall, Libidoverlust, Stimmungsschwankungen, Migräne, Unruhe)
  • Mädchen und Frauen mit Zyklusunregelmäßigkeiten, Prämenstruellen Syndrom (PMS), Zysten/ PCOS, Post-Pill-Syndrom, Hashimoto, Schilddrüsen-Problemen
  • Frauen, die ihre Fruchtbarkeit verbessern wollen (Kinderwunsch)

Die Methode wirkt sehr effektiv, deswegen gibt es ein paar Kontraindikationen

  • Schwangerschaft und die ersten 3 Monate nach der Entbindung
  • bei hormonell bedingtem Brustkrebs
  • bei großen Myomen
  • bei fortgeschrittener Endometriose
  • die erste Zeit nach allen OPs im Bauchraum
  • nach Herzoperationen und bei akuten Herzleiden nur angepasst an die gesundheitliche Situation

Der Hormonyoga Kurs in Konstanz beinhaltet Folgendes

  • 8 Kursstunden, in denen du Schritt für Schritt die Übungsreihe nach Dinah Rodrigues lernst
  • Nach jeder Stunde bekommst du die Aufnahme, mit der du zu Hause üben kannst oder die Stunde nachholen kannst, falls du sie verpasst hast
  • Raum für Austausch und Fragen während und nach dem Kurs
  • Die Übungsreihe übersichtlich dargestellt und ausgedruckt

Hormon-
yoga
in
Konstanz
und am
Bodensee

„Mir geht es besser“

Ivana, 66

Ich fand den Hormonyoga Kurs toll und möchte unbedingt weitermachen. Ich habe, seitdem ich Hormonyoga mache, keine Probleme mehr mit meiner Schilddrüse und mir geht es insgesamt viel besser.

„Sehr beeindruckt“

Imke, 44

Mich hat sehr beeindruckt, dass man bewusst Energie mobilisieren und zu einem Organ schicken kann. Besonders toll, fand ich das Gefühl danach: Das Gefühl der Ausgeglichenheit, der inneren Ruhe, der körperlichen Entspannung. Besonders lehrreich war für mich, wie wichtig es ist, die weiblichen Organe (die an der Hormonproduktion beteiligten) liebevoll in Gewahrsein zu nehmen: Die Hände auf die Organe zu legen, sie dadurch wertzuschätzen, aufzuladen. Ich finde du hast den Hormonyoga Kurs sehr souverän und liebevoll angeleitet. Und es ergänzt auch mein Wissen, wie man mit seinem Körper in Kontakt und Kommunikation gehen kann.

„Kinderwunsch erfüllt“

Janina, 40

Durch das Praktizieren von Hormonyoga konnte ich meine verfrüht startende Menopause rückgängig machen und mir sogar noch eine sehnlichen Kinderwunsch erfüllen.

„Überraschende Einsicht“

Heike, 57

Die überraschendste Einsicht war für mich, dass ich mich bis dahin in meinen 56 Jahren noch nie wirklich mit meinen Eierstöcken, der Nebenniere, der Schilddrüse oder der Hypophyse beschäftigt hatte und es somit war es für mich eine schöne Entdeckung und ein schönes in Verbindung gehen. Ich fand es schön, wie sich die Hormonyoga Übungsreihe Woche für Woche erweitert und komplettiert hat, so hatte ich nie das Gefühl, überfordert zu sein, speziell nachdem ich jetzt sehr lange kein Yoga praktiziert hatte. Insgesamt war der Kurs für mich eine schöne Erfahrung und ich hoffe, ich kann für mich alleine eine kleine Routine etablieren.

„Sehr glücklich“

Alexandra

Ich bin sehr glücklich mit dem Hormonyoga Kurs, denn ich bei dir machen durfte. Ich praktiziere weiter und werde immer wieder gefragt, warum ich so strahle und meine Haut so leuchtet. Auch mein Zyklus ist immer stimmiger.

„Seither super Schlaf“

Bianca

Während dem Hormonyoga Kurs hat in der Nacht meine Schilddrüse mit mir gesprochen. Ich konnte sie spüren und sogar Ihre Farbe schmecken, so abgefahren. Sie hat mir gesagt, dass ich zu hart zu mir bin und detailliert erklärt, was ich machen soll. Ich konnte seitdem wieder super schlafen. Ich finde, dass jede Frau ein Kurs bei Dir mitmachen sollte. Ich werde allen Freundinnen und Bekannten von Dir und dem Kurs erzählen.